Helsinki/London (dpa) - Finnland hat als erstes Land der Welt eine schnelle Internet-Verbindung zum Grundrecht erklärt. Die Telekom- Unternehmen sind nun verpflichtet, jeden Einwohner mit einem Anschluss mit der DSL-Geschwindigkeit von einem Megabit pro Sekunde zu versorgen.

«Wir haben die Rolle des Internet im täglichen Leben der Finnen in Betracht gezogen», erklärte Kommunikationsministerin Suvi Linden dem britischen Sender BBC am Donnerstag. Die Finnen sind allerdings auch schon weitgehend mit schnellem Internet versorgt. Es müssten allerdings nur noch rund 4000 Haushalte angeschlossen werden. In Deutschland will die Bundesregierung erreichen, dass bis Ende des Jahres alle Haushalte Zugang zu schnellen Internet-Verbindungen haben.