Berlin (dpa) - In Berlin ist die prominente Jugendrichterin Kirsten Heisig verschwunden. Sie gilt als Initiatorin des «Neuköllner Modells». Es sieht unter anderem schnelle Strafen für kleinere Delikte von Jugendlichen vor. Heisig war am Montagabend zuletzt gesehen worden. Ein Bekannter hatte sie gestern als vermisst gemeldet. Vermutet werde derzeit ein persönlicher Hintergrund, sagte Berlins Justizsenatorin Gisela von der Aue der dpa. Es gebe im Moment keine Anzeichen für eine Straftat.