Berlin (dpa) - Schwarz-Gelb sucht nach dem Abstimmungskrimi bei der Wahl von Bundespräsident Christian Wulff nach einem Rezept für Führungsstärke und besseren Teamgeist. Die CSU verlangt von Kanzlerin Angela Merkel mehr Orientierung, die CDU setzt auf besseres Zusammenspiel. Die FDP-Spitze will sich am besten nicht lange mit Ursachenforschung beschäftigen und wie Merkel schnell wieder zur Sacharbeit zurückkehren. Wulff wird morgen vereidigt, heute schaute er schon mal im Schloss Bellevue vorbei.