Berlin (dpa) - Schluss mit den ständigen Schulreformen: Das haben mehrere Unions-Kultusminister gefordert. Hintergrund ist der Volksentscheid über die Einführung der sechsjährigen Primarschule in Hamburg. Systemkonstanz sei entscheidend für gute Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler, sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Bayern Ressortchef Ludwig Spaenle,der «Welt am Sonntag». Das habe die jüngste Bildungsvergleichsstudie der Bundesländer eindeutig gezeigt. Bei dem Hamburger Volksentscheid am 18. Juli zeichnet sich eine knappe Entscheidung ab.