Duisburg (dpa) - Die Verantwortlichen der Loveparade stehen mit dem Rücken zur Wand. Die Vorwürfe mehren sich, dass Sicherheitsbedenken ignoriert und Vorschriften massiv missachtet wurden. Doch schuld will niemand sein. Die Zahl der Toten stieg auf 20.