London (dpa) - BP-Vorstandschef Tony Hayward ist offenbar zurückgetreten. Das berichten britische Medien. Er soll demnach sein Amt im Oktober aufgeben, aber eine andere Position im Konzern übernehmen. Eine BP-Sprecherin sagte der Nachrichtenagentur dpa, die Berichte seien Spekulation. Inzwischen hat die Aufsichtsratssitzung begonnen. Die Ergebnisse des Treffens sollen morgen bekanntgegeben werden. Dann werden auch die Geschäftszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht.