Berlin (dpa) - In Deutschland müssen nach einer Studie Millionen Menschen von Minilöhnen leben. Mehr als zwei Millionen verdienen pro Stunde weniger als sechs Euro brutto. Das berichtet die «Berliner Zeitung» unter Berufung auf eine Untersuchung der Universität Duisburg-Essen. Vor allem in Ostdeutschland seien solche Niedriglöhne weit verbreitet. Dort hätten 2008 fast 13 Prozent der Beschäftigten mit weniger als sechs Euro in der Stunde auskommen müssen. Im Westen seien es nur gut fünf Prozent gewesen.