Berlin (dpa) - Der Chef der Kulturhauptstadt «Ruhr.2010», Fritz Pleitgen, hat sich hinter die Organisatoren der Loveparade in Duisburg gestellt. Bei der Entscheidung von Oberbürgermeister Adolf Sauerland und den anderen Verantwortlichen werde Sicherheit höchste Priorität gehabt haben, sagte Pleitgen der «Frankfurter Rundschau». Aber offensichtlich sei nicht alles bedacht worden. Die Loveparade galt im Vorfeld als eine der wichtigsten und größten Veranstaltung zur «Ruhr.2010» im Kulturhauptstadtjahr. Inzwischen ist die Zahl der Todesopfer nach der Massenpanik auf 20 gestiegen.