Bad Muskau (dpa) - Glück im Unglück: Das Hochwasser im Fürst- Pückler-Park im sächsischen Bad Muskau ist weitgehend abgeflossen - und die Schäden scheinen sich in Grenzen zu halten. Die zum Unesco- Welterbe gehörende Anlage hatte seit gestern zu großen Teilen unter Wasser gestanden. In Brandenburg sorgt das Hochwasser weiter für Probleme. Südlich von Guben brach ein Deich. An vielen Stellen ist der Pegel der Neiße aber wieder zurückgegangen. An der Spree verläuft der kontrollierte Abfluss an der Talsperre Spremberg bislang nach Plan.