Bremen (dpa) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat spanischen Medienberichten widersprochen, wonach WM-Star Mesut Özil unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Barcelona steht. Die Meldung sei falsch, sagte Werders Mediendirektor Tino Polster. Es gebe keine Gespräche und kein Angebot vom FC Barcelona. Auch Özil selbst äußerte sich zurückhaltend. Die Fachblätter «Sport» und «El Mundo Deportivo» hatten zuvor übereinstimmend berichtet, ein Wechsel Özils zum spanischen Meister sei «fast perfekt».