Washington (dpa) - Der frühere Koch von Terroristenchef Osama bin Laden ist verurteilt worden. Es ist das erste Urteil gegen einen Insassen des US-Gefangenenlagers Guantánamo in der Amtszeit von US- Präsident Barack Obama. Das Strafmaß bleibt aus Sicherheitsgründen geheim, berichtet die «Washington Post». Der 50-jährige hatte zugegeben, Ende der 90er Jahre Osama bin Laden in afghanischen Al- Kaida-Lagern unterstützt zu haben. Der Sudanese soll Bin Laden auch als Fahrer und Leibwächter gedient haben.