Berlin (dpa) - Nokia ist immer noch Weltmarktführer bei Handys: 34,2 Prozent aller im zweiten Quartal verkauften Mobiltelefone kamen von dem finnischen Unternehmen.

Auch bei den Betriebssystemen für die boomenden Smartphones - das sind Handys mit Internet-Anschluss und anderen Computerfunktionen - liegt das Nokia-System Symbian noch an der Spitze. Den Takt geben aber andere an, vor allem das iPhone- System iOS und das Google-Betriebssystem Android. Die folgende Übersicht nennt die wichtigsten Smartphone-Systeme.    

- Symbian: Das Nokia-System wurde bereits 1998 gestartet, als Weiterentwicklung des mobilen Systems EPOC (Psion), das ins Jahr 1989 zurückreicht. Am Symbian-Projekt waren ursprünglich auch Ericsson und Motorola beteiligt, seit Ende 2008 liegen alle Anteile bei Nokia, das seine Modelle der N- und E-Serie damit ausgestattet hat.

Symbian hatte nach einer Erhebung des Marktforschungsinstituts Gartner im zweiten Quartal einen Anteil von 41,2 Prozent bei den Smartphone- Systemen. Vor einem Jahr waren es allerdings noch mehr als 50 Prozent.    

- Blackberry: Das System des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM) wurde 1999 gestartet und konnte mit seinem E-Mail-Push- Dienst auf eigenen Servern vor allem Unternehmenskunden gewinnen. Inzwischen ist der Blackberry breiter aufgestellt und bietet Anwendungen für alle wesentlichen Smartphone-Funktionen. Der Marktanteil liegt bei 18,2 Prozent.

- Android: Das seit 2008 verfügbare Betriebssystem wurde von Google gestartet. Google hatte 2005 das gleichnamige Unternehmen gekauft. Das System wurde auf der Grundlage von Linux entwickelt und ist ebenfalls freie Software. Zum Kern der Technik gehört die Unterstützung von Lokalisierungsdiensten mit GPS und von Bewegungssensoren. Smartphones mit Android werden unter anderem von HTC, Samsung, Motorola und Sony Ericsson angeboten. Der Marktanteil liegt bei 17,2 Prozent.

- Apple iOS: Das Betriebssystem für das iPhone wurde 2007 zunächst noch unter der Bezeichnung iPhone OS auf der Grundlage von MacOS X entwickelt - dies ist das auf Unix beruhende System für die Mac- Rechner von Apple. Mit mehr als 250 000 Anwendungen für iOS bietet das Apple-System eine besonders vielfältige Plattform. Der Marktanteil liegt bei 14,2 Prozent.