Düsseldorf (dpa) - Frühstück wird teurer: Nach dem Bäckerhandwerk hat auch der Verband Deutscher Großbäckereien steigende Preise für Brot und Brötchen angekündigt. Grund seien vor allem die höheren Kosten bei Rohstoffen und Energie sowie Lohnerhöhungen, sagte Verbandspräsident Helmut Klemme in Düsseldorf. Die Preise für Roggen und Weizen beispielsweise seien gut doppelt so hoch wie im Vorjahr. Die Kosten pro Brot hätten sich damit um sieben bis acht Cent erhöht.