London (dpa) - Die Londoner Straßenreiniger, die wegen des Verdachts der Anschlagsplanungen gegen Papst Benedikt XVI. festgenommen worden waren, sind wieder frei. Wie Scotland Yard mitteilte, wurden alle sechs ohne Anklage inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie die BBC berichtete, hätten die Ermittlungen ergeben, dass die Männer keine ernsthafte Bedrohung darstellten. Nach Berichten des «Sunday Mirror» hatten die Männer in der Kantine der Straßenreinigungsfirma scherzhaft über einen Anschlag gegen den Papst gesprochen und waren dabei belauscht worden.