Frankfurt/Main (dpa) - Der Sänger der ehemaligen Rockband Böhse Onkelz, Kevin Russell, muss sich seit heute vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Er soll am Silvesterabend 2009 einen Unfall verursacht haben, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Unfallflucht vor. Der Musiker soll unter Drogeneinfluss am Steuer eines geliehenen Sportcoupés gesessen haben. Seine DNA-Spuren wurden am Airbag des Autos entdeckt. Russell drohen bis zu fünf Jahre Haft.