(Wiederholung aus technischen Gründen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> hat sich am Dienstag mit der Aussicht auf eine schwächere Konjunktur in den USA weiter deutlich über der Marke von 1,34 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3460 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7429 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3477 (Freitag: 1,3412) Dollar festgesetzt.

"Der Euro konsolidiert auf hohem Niveau", kommentierten Devisenexperten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) den frühen Dienstaghandel. Insgesamt würden die Vorteile im Handel mit dem US-Dollar aber weiter "tendenziell beim Euro liegen". In den USA verliere die Wirtschaft an Schwung, hieß es. Das hätten bereits die überraschend schwachen US-Wachstumszahlen für das zweite Quartal gezeigt.