Bremen (dpa) - Vor dem Champions-League-Spiel bei Titelverteidiger Inter Mailand hat Werder Bremen noch Hoffnung, dass der angeschlagene Petri Pasanen doch spielen kann. Der finnische Abwehrspieler flog trotz einer Bänderdehnung mit dem Fußball-Bundesligisten nach Mailand. Auch wenn Pasanen morgen auflaufen könnte, muss Trainer Thomas Schaaf eine Notelf aufbieten. Neben den Langzeitverletzen Sebastian Boenisch und Naldo fehlen nun auch noch Torsten Frings, Clemens Fritz und Claudio Pizarro.