Berlin (dpa) - Mit einem ungefährdeten Auswärtssieg ist der deutsche Gruppen-Rivale Türkei in die Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2012 gestartet. Die Türken gewannen 3:0 (2:0) beim Außenseiter in Kasachstan, der vom deutschen Trainer Bernd Storck betreut wird.

Den praktisch schon entscheidenden zweiten Treffer erzielte Hamit Altintop vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München in der 28. Minute. Nur zwei Minuten zuvor hatte Arda Turan die Gäste in Astana in Führung gebracht. Zum Endstand traf Nihat Kahveci (76.). Der Frankfurter Halil Altintop wurde vom neuen türkischen Auswahltrainer Guus Hiddink in der Schlussphase eingewechselt.

Für die erste Überraschung sorgte Fußball-Zwerg Moldau mit dem 2:0 (0:0) über Finnland, dessen Kapitän Sami Hyypiä von Bayer Leverkusen in der 36. Minute die Rote Karte sah. Hyypiä hatte Viorel Frunza an den Beinen festgehalten und zu Fall gebracht. Alexandru Suworow (69.) und Anatolie Doros (74.) machten den Erfolg der Gastgeber perfekt. Favorit in der Gruppe ist Vizeweltmeister Niederlande, der am 7. September die Finnen erwartet. Ebenfalls in der Staffel E setzte sich Schweden 2:0 (0:0) gegen Ungarn durch. Pontus Wernbloom (51./73.) gelang ein Doppelpack gegen 1860-Torhüter Gabor Kiraly.

Der Stuttgarter Pawel Pogrebnjak schoss Russland beim glanzlosen 2:0 (1:0) in Andorra zum Sieg. Der VfB-Angreifer erzielte in der 14. und 64. Minute mit einem Foulelfmeter die Tore für Russland, das nun vom Niederländer Dick Advocaat betreut wird. Gruppengegner Irland von Trainer Giovanni Trapattoni mühte sich zum 1:0 (0:0) in Armenien.

Mladen Petric vom Hamburger SV und Ivica Olic von Bayern München brachten Kroatien beim 3:0 (1:0) in Lettland auf Kurs. Petric (43.) traf kurz vor der Pause, Olic (51.) wenig später zum 2:0.