Tallinn (dpa) - Der viermalige Fußball-Weltmeister Italien hat einen Fehlstart in die EM-Qualifikation vermieden. Die neu formierten Italiener siegten nach einem 0:1-Rückstand noch 2:1 (0:1) in Estland.

Nach der Führung der Gastgeber durch Sergej Senjow (31. Minute) schafften Antonio Cassano (60.) und Leonardo Bonucci (63.) in Tallinn mit einem Doppelschlag die Wende. Damit feierte der neue Trainer Cesare Prandelli nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Südafrika ein erfolgreiches Pflichtspiel-Debüt. Am 7. September empfangen die Italiener das Team der Färöer-Inseln. Der Außenseiter verlor daheim 0:3 (0:2) gegen WM-Teilnehmer Serbien.