Washington (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 7,4 hat Neuseeland erschüttert. Laut Tsunami-Warnzentrum der US-Behörde für Ozeanographie lag das Epizentrum des Bebens auf South Island 66 Kilometer tief in der Erde. Die Gefahr, dass sich ein Tsunami entwickelt, bestehe nicht, heißt es. Berichte zu Zerstörungen oder Verletzten liegen bislang nicht vor.