Sevilla (dpa) - Ein Betreuer des Rad-Teams Sky ist während der Spanien-Rundfahrt an den Folgen einer bakteriellen Infektion gestorben. Txema González erlitt in einem Krankenhaus in Sevilla einen septischen Schock. Das teilte der Rennstall auf seiner Homepage mit. Wegen einer Viruserkrankung haben bereits einige Fahrer des britischen Teams bei der diesjährigen Vuelta aufgeben müssen. Mannschaftsarzt Steve Peters stellte jedoch klar, dass die Todesursache von González nichts mit diesen Infektionen zu tun habe.