Berlin (dpa) - Das Timing im Ringen um Karstadt kam dem neuen Eigentümer Nicolas Berggruen eigentlich etwas ungelegen.

Nachdem er die Rettung verkündet hatte, eilte der 49-Jährige am Freitag im Karstadt-Haus am Berliner Kurfürstendamm wenige Meter weiter in einen abgetrennten Bereich des Kundenrestaurants - und setzte sich an einen Tisch mit Altkanzler Gerhard Schröder. Hauptgesprächsthema war jedoch nicht die Zukunft der Warenhauskette. Denn just an diesem Tag hatte Berggruen in Berlin eine Konferenz seiner kürzlich gegründeten politischen Denkfabrik auf der Agenda. Und das Treffen mit Schröder, der im offenen Hemd in der kleinen Runde plauderte, wurde kurzerhand in den sechsten Stock des Warenhauses verlegt.