Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat erstmals die Führung beim Anti-Piraten-Einsatz Atalanta übernommen. Auftrag der EU-geführten Operation ist vor allem der Schutz von Schiffen des Welternährungsprogramms am Horn von Afrika. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wird die Fregatte «Bayern» zeitgleich Flaggschiff der Mission. Anfang September werde die Fregatte «Köln» die Operation verstärken. Derzeit sind 268 deutsche Soldaten im Einsatz.