Leverkusen (dpa) - Vier Tage nach seiner Verpflichtung steht Torhüter-Talent Bernd Leno bei Bayer Leverkusen vor der Premiere in der Fußball-Bundesliga.

Der 19-Jährige, den der Champions-League-Teilnehmer bis zum Jahresende vom VfB Stuttgart ausgeliehen hat, soll am Sonntag gegen Werder Bremen auflaufen. «Es gibt die Wahrscheinlichkeit, dass er im Tor steht», kündigte Bayer-Trainer Robin Dutt an. Leno präsentiere sich «cool», ergänzte Dutt. Vom Bayer-Team fordert er «volle Leidenschaft».

Bei Dutts Heimdebüt fallen der verletzte Stammkeeper René Adler und Ersatz Fabian Giefer (Gehirnerschütterung) aus. Für den zu Saisonbeginn vom Pokalfinalisten MSV Duisburg verpflichteten David Yelldell bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die Ersatzbank. Tranquillo Barnetta und Bastian Oczipka fehlen abermals.

Dutt ließ offen, ob er nach den Niederlagen in Dresden und Mainz von Beginn an auf Michael Ballack setzt. Dutt, Nachfolger des nach München gewechselten Jupp Heynckes, stellte klar: «Simon Rolfes und Ballack wird es in unserem Dreier-Mittelfeld nicht gleichzeitig geben.» Der ehemalige Freiburger betonte das intakte Verhältnis zwischen ihm und dem ehemaligen Nationalspieler Ballack: «Besser könnte es nicht sein.»

Bremens Coach Thomas Schaaf rechnet nach dem Fehlstart der Rheinländer mit einer hoch motivierten Bayer-Mannschaft: «Wir gehen nicht davon aus, dass Leverkusen sich hängen lässt.» Werder muss Philipp Bargfrede und Andreas Wolf ersetzen. Dagegen sind die Chancen auf ein Comeback von Torjäger Claudio Pizarro gestiegen. «Er hat ohne Probleme trainiert», meinte Schaaf. Naldos Rückkehr lässt auf sich warten.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Bayer Leverkusen: Leno - Schwaab, Toprak, Reinartz, Kadlec - Rolfes, Bender - Sam, Renato Augusto, Schürrle - Derdiyok