Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Dirk Niebel reist heute Vormittag für vier Tage in die Hungerregion am Horn von Afrika. Er will in der kenianischen Hauptstadt Nairobi mit der Regierung über die Lage sprechen. Von Nairobi aus will er die Flüchtlingslager nahe der kenianischen Ortschaft Dadaab besuchen. Der entwicklungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Sascha Raabe, kritisierte, es sei bezeichnend, dass Niebel sich erst jetzt vor Ort ein Bild von der Hungerkatastrophe mache. Dürre und Hungerkatastrophe treiben immer mehr Flüchtlinge aus Somalia nach Kenia und Äthiopien.