Rotterdam (dpa) - Matthias Rath hat mit dem Millionen-Pferd Totilas auch in der Kür eine EM-Medaille klar verpasst. Der 27 Jahre alte Reiter aus Kronberg kam bei den Dressur-Europameisterschaften in Rotterdam mit 81,696 Prozentpunkten nur auf den fünften Platz.

Am Vortag war er als Vierter im Grand Prix Special ebenfalls an den Medaillen vorbeigeritten. Den Kür-Titel gewann die Niederländerin Adelinde Cornelissen mit Parzival (88,768) vor dem Briten Carl Hester mit Uthopia (84,179) und dem Schweden Patrik Kittel mit Scandic (83,429). Das zweitbeste deutsche Ergebnis lieferte Isabell Werth aus Rheinberg mit El Santo als Siebte.