Schwangau (dpa) - Nach einem Unfall in einer Seilbahn nahe dem Schloss Neuschwanstein im Allgäu sitzen 19 Urlauber, darunter vier Kinder, in der Gondel fest. Ein Gleitschirm hatte sich in der Tegelbergbahn bei Schwangau verfangen und sie damit lahmgelegt. Zahlreiche Menschen konnten von der Bergstation mit Hubschraubern ins Tal geflogen werden. Eine Gondel konnten die Rettungskräfte aber nicht erreichen. Die Menschen darin sind laut Polizei aber trotz der Notlage ruhig. Mit Hilfe einer Seilwinde versorgen die Bergretter die Eingeschlossenen mit Essen, Getränken und Decken. Nach Sonnenaufgang soll versucht werden, die Seilbahn wieder in Gang zu setzen.