Berlin (dpa) - Die Bundesregierung bleibt bei ihrer harten Haltung gegen die Einführung von Eurobonds. Sie lehnt auch den Vorschlag von EU-Kommissarin Viviane Reding für gemeinsame Staatsanleihen der sechs Euro-Staaten mit Top-Bonität ab. Die Ablehnung gelte ganz unabhängig davon, welche Teilgruppe man jetzt in Eurobonds miteinbeziehen würde, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums. Die deutsche Position habe sich nicht verändert.