Köln (SID) - Diskus-Weltmeister Robert Harting ist auch Champion des Jahres unter den Seriensiegern der Leichtathletik. 16 Saisonsiege, die der Berliner trotz seiner Knieverletzung feierte, kann selbst Neuseelands Ausnahme-Kugelstoßerin Valerie Adams (13) nicht präsentieren. Auch saisonübergreifend ist der 26-Jährige mit 21 Siegen in Folge seit August 2010 (Adams 16) unerreicht.

Unter den acht 2011 ungeschlagenen Top-Leichtathleten befinden sich mit Ausnahme von 400-m-Weltmeister Kirani James (Grenada) sieben erfolgreiche WM-Titelverteidiger. Unter ihnen auch Jamaikas Sprintstar Usain Bolt, der nach vier 200-m-Erfolgen 2011 auf dieser Distanz in 17 Rennen seit dem 14. September 2007 ungeschlagen ist. Gleich auf drei Strecken nicht verloren hat in insgesamt sieben Läufen Kenias 5000-m-Weltmeisterin Vivian Cheruiyot (je einmal 3000 und 10.000m).

2011 nicht bezwungen wurden auch Zehnkampf-Weltmeister Trey Hardee (USA) bei allerdings nur zwei Starts sowie die russischen Geher-Champions Waleri Bortschin (5) und Olga Kaniskina (4). Der erst 19 Jahre alte Kirani James, der seit fünf Jahren kein Freiluftrennen über 400 m verlor, feierte acht Siege.

Trotz glänzender Saisonbilanz erlitten vier Stars zumindest eine Niederlage: 800-m-Weltrekordler David Rudisha (Kenia) nach 26 Siegen seit der Berliner WM 2009 im letzten Rennen des Jahres, die überragende Australierin Sally Pearson über 100m Hürden in Brüssel und 100-m-Weltmeisterin Carmelita Jeter (USA) beim Auftakt der Diamond League.