Wiesbaden (dpa) - Noch nie sind in Deutschland so viele Menschen Bus und Bahn gefahren wie in der ersten Hälfte dieses Jahres. Mehr als 5,5 Milliarden Mal benutzten Fahrgäste die öffentlichen Verkehrsmittel. Das sind 0,4 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2010. Damit habe sich der stetige leichte Zuwachs der letzten Jahre fortgesetzt, heißt es vom Statistischen Bundesamt. Das Plus betrifft nur den Nahverkehr - im Fernverkehr ging die Zahl der Reisenden um 0,4 Prozent zurück.