Singapur (dpa) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Großen Preis von Singapur. Der Red-Bull-Pilot erzielte eine Stunde vor Mitternacht im entscheidenden Abschnitt der Qualifikation die Bestzeit.

Vettel verwies seinen Stallrivalen Mark Webber auf den zweiten Platz. Dritter wurde der WM-Dritte Jenson Button im McLaren vor seinem Teamkollegen, dem WM-Fünften Lewis Hamilton. Der zweimalige Singapur-Sieger Fernando Alonso schaffte es im Ferrari nur auf Platz fünf. Ginge auch das Rennen am Sonntag so aus, würde es für Vettel allerdings noch nicht zum Titel reichen: Webber könnte Vettel bei fünf ausstehenden Rennen rechnerisch noch einholen.