New York (dpa) - Die US-Börsen haben sich mit einem Schlussspurt in die Gewinnzone gerettet. Laut Händlern sorgte ein Medienbericht der «Financial Times» in der letzten Handelsstunde für kräftigen Aufwind, wonach sich Italien in Gesprächen mit chinesischen Investoren über den Ankauf von Staatsanleihen befindet. Die Meldung ließ den Leitindex kurz vor Schluss in die Gewinnzone drehen und katapultierte ihn mit 0,63 Prozent ins Plus auf 11 061,12 Punkte. Auch der Euro erholte sich und stand zuletzt bei 1,3672 Dollar.