Los Angeles (dpa) - Die amerikanische TV-Komödie «Modern Family» hat bei der Verleihung der Emmys gleich vierfach abgesahnt. Die Familiensatire war mit 17 Nominierungen angetreten. Die Preise für die männliche und weibliche Nebenrolle wurden den «Modern Familiy»-Darstellern Ty Burrell und Julie Bowen in der Nacht in Los Angeles überreicht. Die beiden anderen Emmys gingen an «Modern Family»-Regisseur Michael Alan Spieler und die beiden Drehbuchautoren Steve Levitan und Jeffrey Richman.