Moskau (SID) - Die deutschen Fünfkämpfer haben bei den Weltmeisterschaften in Moskau einen weiteren Medaillenplatz verpasst. Die Mixed-Staffel mit Janine Kohlmann (Neuss) und Steffen Gebhardt (Darmstadt) erreichte am Montag mit 5784 Punkten nur den zwölften Platz. Gold ging an das ukrainische Duo mit der frisch gekürten Einzel-Weltmeisterin Wictoria Tereschuk und Dmijtro Kirpulijanskiij (6212), vor den Russen Ewdokia Gretschischnikowa/Serguej Karijakin (6148) und Laura Asadauskaite/Justinas Kinderis (6096) aus Litauen.

Im Frauen-Finale am Samstag hatten Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn), Eva Trautmann aus Darmstadt und die Berlinerin Annika Schleu Gold im Teamwettbewerb und damit die bisher einzige deutsche Medaille geholt. Eine Einzel-Medaille hatte Schöneborn vor allem aufgrund einer Fußverletzung verpasst.