Foxborough (SID) - Erfolgreiches Saisondebüt für Sebastian Vollmer in der amerikanischen Football-Profiliga NFL: Der in Düsseldorf geborene Right Tackle, der das erste Spiel in Miami wegen Rückenproblemen verpasst hatte, feierte mit den New England Patriots einen 35:21-Heimerfolg gegen die San Diego Chargers.

Angeführt wurden die Patriots von einem wie beim Auftakt überragenden Tom Brady. Der Star-Quarterback verbuchte sechs Tage nach seiner Rekordleistung von 517 Yards diesmal 423 Yards Raumgewinn und stellte damit gleich zwei Rekorde auf: Noch nie zuvor war es einem NFL-Profi gelungen, einem 500-Yard-Spiel eine 400-Yard-Leistung folgen zu lassen. Mit insgesamt 940 Yards sorgte er außerdem für eine Pass-Bestmarke nach zwei Saisonspielen.

Dabei machten es die Hausherren beim zweiten Saisonsieg spannend: Erst Running Back BenJarvus Green-Ellis entschied zwei Minuten vor dem Spielende mit einem 16-Yard-Lauf die Partie.

Wie die Patriots noch ungeschlagen ist Super-Bowl-Champion Green Bay Packers nach dem 30:23 bei den Carolina Panthers. Für Skandal-Footballer Michael Vick endete die Rückkehr nach Atlanta mit Kopfschmerzen: Der Quarterback der Philadelphia Eagles verließ bei der 31:35-Niederlage vorzeitig mit Verdacht auf Gehirnerschütterung das Feld, nachdem er im dritten Quarter mit seinem Teamkollegen Todd Herreman zusammengerasselt war.

Vick, einer der teuersten Spieler der Liga, hatte seine NFL-Karriere 2001 bei den Atlanta Falcons begonnen und sich zu einem der besten Spielmacher der Liga entwickelt. 2006 folgte der Absturz. Vick stand wegen der Beteiligung an illegalen Hundekämpfen vor Gericht und verbüßte von November 2007 bis Juli 2009 eine 19-monatige Gefängnisstrafe.