St. Goar (dpa) - Nach dem Zugunglück mit mehreren Verletzten nahe des Loreleyfelsens bleibt die linksrheinische Bahnstrecke vorerst gesperrt. Es sei noch nicht absehbar, wann die Unglücksstelle wieder freigegeben werden könne, teilte die Deutsche Bahn mit. Morgen stehen umfangreiche Arbeiten am Gleis an. Ein Unwetter und starker Regen hatten gestern einen Erdrutsch ausgelöst, daraufhin war ein Intercity mit etwa 800 Menschen an Bord entgleist. Der Lokführer erlitt einen Oberschenkelbruch, 14 Menschen kamen mit leichten Verletzungen davon.