Mainz (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft reist mit einigen Sorgenkindern nach Istanbul zum EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei. Die angeschlagenen Mesut Özil und Miroslav Klose konnten in Mainz erneut nicht am Training teilnehmen.

Özil hat Achillessehnenprobleme, Klose eine Knieprellung. Auch Mario Gomez musste wegen erneuter Adduktorenbeschwerden aussetzen. Das Trio soll aber am Abschlusstraining in Istanbul teilnehmen können, erklärte der DFB.

Der Münchner Toni Kroos wird wegen eines grippalen Infektes nicht mit nach Istanbul reisen, der Kader umfasst damit noch 20 Feldspieler und drei Torhüter. Teammanager Oliver Bierhoff bezeichnete die Partie am Freitagabend gegen die Türken als «weiteren Baustein», um nach der bereits gesicherten EM-Teilnahme 2012 «als Mannschaft weiter zu wachsen».