Wellington (dpa) - Ein großes Containerschiff ist vor Neuseeland an einem Riff auf Grund gelaufen und leckgeschlagen. Zwei Laderäume wurden überflutet. Das 236 Meter lange Schiff droht aber bisher nicht umzukippen oder zu sinken. Den 23 Mann Besatzung sei nichts passiert, heißt es von der Schifffahrtsbehörde. Die Treibstofftanks sind unbeschädigt. Geladen hat das Schiff Holz, Milchpulver, Fleisch und Fisch. Es soll freigeschleppt werden.