Nürnberg (SID) - Der sportliche Erfolg in der Saison 2010/11 hat Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg auch ein gutes finanzielles Ergebnis beschert. Wie der "Club" am Sonntag bekannt gab, hat er zum Bilanzstichtag am 30. Juni einen Überschuss von 4,3 Millionen Euro nach Steuern erwirtschaftet. Im Vorjahr wies die Bilanz noch einen Fehlbetrag von 5,3 Millionen Euro aus. Ebenso stehen zum Stichtag keine Bankverbindlichkeiten zu Buche. Diese betrugen ein Jahr zuvor noch 2,6 Millionen Euro.

"Nach den beiden vergangenen wirtschaftlich schwierigen Geschäftsjahren war es unser erklärtes Ziel, den 1. FC Nürnberg mittelfristig wirtschaftlich zu konsolidieren", sagte Finanz-Vorstand Ralf Woy, "mit diesem Ergebnis weist der 1. FCN das seit Jahren beste Betriebsergebnis auf und hat einen großen Schritt nach vorne gemacht."