Düsseldorf (dpa) - Der Vorstandschef des größten deutschen Handelskonzerns Metro, Eckhard Cordes, will seinen Posten aufgeben. Er stehe für eine Vertragsverlängerung nicht mehr zur Verfügung, teilte das Unternehmen am Sonntag in Düsseldorf mit.

Details wurden nicht genannt. Cordes' Vertrag läuft zum 31. Oktober 2012 aus. Der frühere Daimler-Manager steht seit 2007 an der Metro-Spitze.

Über den Schritt war seit Wochen spekuliert worden: Es war lange unklar, ob der 60 Jahre alte Manager noch die Rückendeckung der Metro-Eigentümer hat. Zuletzt hatte es geheißen, Cordes solle nur eine Vertragsverlängerung von maximal zwei Jahren angeboten werden. Üblich sind drei.

Metro-Aufsichtsratschef Jürgen Kluge, der den Großaktionär Haniel leitet, hatte sich eigentlich hinter den umstrittenen Manager gestellt. Aus dem Kreis der Eigentümer war aber zuvor Unmut laut geworden, weil Cordes die angepeilten Ziele wie den Verkauf des Warenhauses Kaufhof und der Lebensmittelkette Real nicht umgesetzt hatte.