London (dpa) - Auszeit vom Prozess: Die Kinder von Michael Jackson und andere Familienangehörige haben am Samstagabend den «King of Pop» bei einem Gedenkkonzert gefeiert.

Jacksons Kinder Prince Michael (14), Paris (13) und Blanket (9) traten bei der Show in der Arena im walisischen Cardiff in Kostümen auf, die an frühere Outfits ihres Vaters erinnerten. Das Konzert hatte zuvor Streit ausgelöst. Michaels Schwester Janet und die Brüder Jermaine und Randy hielten den Termin für unpassend. Dieser lag mitten im Prozess gegen den Arzt Conrad Murray, der Jackson im Juni 2009 eine tödliche Medikamentendosis verabreicht haben soll. Jackson war im Alter von 50 Jahren gestorben.

Mit dabei auf dem Konzert waren Jacksons Schwester La Toya und die Brüder Tito, Marlon und Jackie. Musikerkollegen wie Christina Aguilera, Beyoncé und Cee Lo Green erwiesen Jackson die Ehre und sangen auch frühere Hits von ihm. Rund 50 000 Zuschauer feierten mit.

Der Herzspezialist Murray steht in Los Angeles wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Am Samstag hatten die Geschworenen eine Aufnahme der Aussagen gehört, die Murray kurz nach dem Tod Jacksons gemacht hatte. Darin wurde deutlich, dass der Popstar in den letzten Stunden vor seinem Tod Medikamente eingenommen hatte, um schlafen zu können. Darunter war nach Angaben des Arztes auch das starke Narkosemittel Propofol. Murray gibt in dem Mitschnitt zu, dass er Jackson an dessen Todestag zahlreiche Medikamente verabreicht hatte.

Jacksons Mutter Katherine hatte trotz des Prozesses grünes Licht für das Konzert gegeben. Schon Stunden vor Beginn sammelten sich vor der Arena die Fans, viele von ihnen als Jackson verkleidet.

Während Paris und Prince Michael auf der Bühne selbstbewusst wirkten und den Auftritt von Beyoncé ankündigten, schien Blanket schüchtern und verunsichert von den Menschenmassen. Beyoncé, derzeit schwanger, trat per Videoschaltung auf. Am Ende kamen die Kinder erneut zusammen mit allen Stars auf die Bühne, um Jacksons «Don't Stop 'Til You Get Enough» zu singen.

Die Moderation übernahm der Sänger und Hollywood-Schauspieler Jamie Foxx («Ray»). Die Band Black Eyed Peas hatte kurz vor dem Konzert ihren Auftritt abgesagt, ohne genaue Gründe zu nennen.