Tokio (SID) - Trotz Verletzungspechs haben die deutschen Kunstturner in Tokio Kurs auf eine erfolgreiche Olympia-Qualifikation genommen. Die Riege von Bundestrainer Andreas Hirsch nimmt im Zwischenklassement Rang drei ein, damit ist ihr das London-Ticket kaum noch zu nehmen. An der Spitze liegt nach dem ersten von zwei Qualifikationstagen WM-Gastgeber Japan vor den USA.

Das Sextett des Deutschen Turner-Bundes musste dabei beim Sprung ohne Thomas Taranu auskommen, der Straubenhardter verletzte sich beim Einturnen am linken Knie und konnte an diesem Gerät in das Wettkampfgeschehen nicht mehr eingreifen. Der Qualifikations-Wettkampf der Männer wird am Montag (4.15 Uhr/MESZ) mit den vier restlichen Durchgängen abgeschlossen.

Die deutschen Kunstturnerinnen hatten bereits am Samstag mit einem siebten Platz ihr Direktticket für Olympia 2012 in London gelöst.