Berlin (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist neuer Bundesratspräsident. Die Länderkammer wählte den 62-jährigen CSU-Politiker in Berlin einstimmig zum Nachfolger von Nordrhein-Westfalens Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD).

Nach dem üblichen Turnus wird Seehofer den Bundesrat für ein Jahr führen. Der offizielle Beginn seiner Amtszeit ist am 1. November.

Der Präsident der Länderkammer wird jährlich gewählt. In dieser Funktion lösen sich die Ministerpräsidenten in der Reihenfolge der Einwohnerzahl ihrer Länder ab. Auf Seehofer soll daher Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann als erster grüner Bundesratspräsident folgen.

Tagesordnung Bundesrat