Yeongam (dpa) - Formel-1-Champion Sebastian Vettel hat sich im Training zum Großen Preis von Südkorea mit Platz drei begnügen müssen. Der Red-Bull-Pilot war am verregneten Freitag auf dem Kurs von Yeongam deutlich langsamer unterwegs als das McLaren-Duo Lewis Hamilton und Jenson Button.

Hamilton benötigte für die 5,615 Kilometer lange Strecke 1:50,828 Minuten. Sein britischer Landsmann Button lag 0,104 Sekunden dahinter. Vettels Rückstand betrug 1,818 Sekunden.

Mercedes-Fahrer Nico Rosberg musste nach einem Unfall mit dem Spanier Jaime Alguersuari im Toro Rosso vorzeitig das Training beenden. Der Wiesbadener wurde Achter. Sein Teamkollege Michael Schumacher kam nach Rang eins in der Vormittagseinheit diesmal nicht über Platz 14 hinaus. Für Timo Glock reichte es im Marussia-Virgin lediglich zu Rang 21.

Der Grand Prix in Südkorea am Sonntag ist das viertletzte Saisonrennen. Weltmeister Vettel kann mit seinem Team eine Woche nach dem Triumph in der Fahrerwertung auch den Konstrukteurstitel gewinnen, wenn Red Bull seinen Vorsprung von 130 Punkten auf McLaren behauptet.