Schwerin (dpa) - Ein Nilpferd hat Autofahrer an einer Kreuzung in Schwerin geschockt. Friedlich grasend stand es in der Nacht auf einem Grünstreifen. Ein Autofahrer alarmierte die Polizei. Das exotische Tier war aus einem Zirkus ausgebüxt, der in der Stadt seine Zelte aufgebaut hatte. Ein Dompteur schickte das Tier mit einem Klaps zurück in sein Gehege. In freier Wildbahn gelten Nilpferde als sehr gefährlich.