Berlin (dpa) - Vier Tage nach dem Brandanschlag auf die wichtige ICE-Verbindung Berlin-Hamburg fahren die Züge wieder im Normalbetrieb. Die Reparaturen in dem gesperrten Streckenabschnitt zwischen den Orten Falkensee und Nauen westlich von Berlin seien abgeschlossen, sagte eine Bahnsprecherin. In der Nacht von Sonntag auf Montag hatte an der Strecke einer der zahlreichen Brandsätze gezündet, die vermutlich von Linksextremisten im Großraum Berlin gelegt wurden. Bisher sind die Täter nicht gefasst.