Rom (dpa) - In einem schweren Unwetter ist in Rom mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte einen alten Mann nur noch tot in seiner Kellerwohnung bergen. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Seine Wohnung wurde überflutet. Nach einer weiteren Person wird noch gesucht. Nach den stundenlangen Gewittern und schweren Wolkenbrüchen standen in der Hauptstadt am Morgen mehrere Straßen unter Wasser. Die Bewohner wurden aufgerufen, möglichst zu Hause zu bleiben.