Berlin (dpa) - Nach der Mordserie durch eine Gruppe von Neonazis gerät zunehmend der Verfassungsschutz unter Druck. Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger will als Konsequenz aus den Verbrechen auch die Strukturen der Behörde auf den Prüfstand stellen. Bei der Mordserie habe die Aufklärung überhaupt nicht funktioniert, kritisierte sie im Deutschlandfunk. Leutheusser-Schnarrenberger sprach sich zugleich gegen ein neues NPD-Verbotsverfahren aus, solange die Rechtslage nicht eindeutig sei.