Hamburg (dpa) - Der Kultursender Arte setzt im kommenden Jahr auf ein neues Programmschema, das für eine bessere Orientierung sorgen soll.

Von der «eindeutigen, klaren, erwartbaren» Programmierung der Angebote erhoffe man sich eine stärkere Bindung der Zuschauer an den Sender, sagte Programmdirektor Christoph Hauser am Montag in Hamburg. «Wir müssen klare Orientierung anbieten, um im großen Angebot der Kanäle überhaupt wahrgenommen zu werden.» Der deutsch-französische Kanal erreiche derzeit im Schnitt in der Hauptsendezeit am Abend (Primetime) 2,0 Millionen Zuschauer in Frankreich und 0,9 Millionen in Deutschland.

Außerdem wollen die Programmmacher Arte stärker zur multimedialen Marke machen. Neue Sendungen sollten Fernsehen und Netzkultur zusammenführen, sagte Hauser. «Ohne die Identität des Senders aufzugeben», betonte er. Arte werde auch weiterhin «intellektuell bereichern und intelligent unterhalten».

Arte