Barcelona (SID) - Der FC Barcelona erfüllt jetzt auch den letzten Willen seiner Fans: Nach langen Diskussionen nimmt der spanische Champions-League-Sieger nun offiziell auch Erbschaften an. Bislang hatte Barca vererbte Gelder und Güter seiner Mitglieder ausgeschlagen. "Allerdings sollen Erbschaften an den Klub sozialen Einrichtungen zukommen", sagte Barcelonas Vize-Präsident Jordi Cardoner den spanischen Medien.

Auslöser für die Änderung war das Vermächtnis einer 80-jährigen Frau, die dem Klub um Weltfußballer Lionel Messi nach ihrem Tod ihre Wohnung hinterließ.